Referenzen / Tollenz Lions

esports Projekt: Tollenz Lions


Die Trennung von expert war bereits Wochen vor dem offiziellen Termin beschlossene Sache. Deshalb konnten wir in Ruhe Vorbereitungen für ein neues esports Projekt treffen. Für uns war es wichtig gemachte Fehler zu vermeiden. Bei der Konzeption des Projektes wollten wir vor allem glaubwürdig vorgehen, denn esports im Jahr 2018 ist mehr denn je international. Wir leben in Deutschland, sprechen Deutsch und bauen deshalb ein deutsches Team auf. Die Wahrheit ist aber, dass esports nicht an Landesgrenzen und Sprachbarrieren endet. Deutsche Meisterschaften werden heute auch in englischer Sprache gestreamt, um dem internationalen Publikum Rechnung zu tragen. Für mich ist esports der beste Beleg, dass der Urgedanke hinter der Idee der Vereinten Nationen wirklich funktioniert. Es entstand ein Projekt, welches auf der einen Seite lokale Identität beinhaltet und gleichzeitig für die große internationale Bühne geeignet ist: Die Tollenz Lions

Der Name Tollenz Lions ist der Bezug zu unserem Standort Bad Tölz. Der Begriff "Tollenz" geht zurück auf Hainricus de Tolnze (Heinrich von Tollenz). Er ließ um das Jahr 1180 die erste Tölzer Burg im heutigen Stadtgebiet erbauen. Der Löwe erklärt sich durch die Tatsache, dass dieser das Wappentier von Bad Tölz ist. Wenn man so will, sind wir die "Tölzer Löwen", zumindest in Sachen esports. Die Ausrichtung des Projektes erfolgte primär international. Die zeigt sich durch die Fokussierung auf Englisch als Sprache für die Website und alle sozialen Medien. Zusätzlich in der Wahl der esports-Kategorien zeigte. Wir haben bewusst auf einen namensgebenden Hauptsponsor verzichtet. Das Konzept wie in der Vergangenheit als "Werksteam" aufzutreten wurde von Anfang an verworfen. 10 Jahre als "Team Acer", bzw. Team expert" boten zwar viele Vorteile, brachten aber auch Nachteile. Aus unserer Sicht und mit Blick auf unsere Ziele überwogen die Nachteile.

Die „Bude von Tölz" blieb der zentrale Dreh- und Angelpunkt unserer Aktivitäten. Zum einen als Firmensitz, zum anderen als "Home of esports" und "Content-Factory" für die "Tollenz Lions". Wobei wir insbesondere unsere Produktionstätigkeiten weiter und unabhängig vom esports Team ausbauen wollten.

Wie vieles im Leben kam aber bei diesem Projekt vieles anders als geplant. Der Wunsch nach inhaltlicher Unabhängig bei finanzieller Sicherheit durch Sponsoren wurde nicht erreicht. Ende 2018 wurde das Projekt Tollenz Lions deshalb beendet.


Bildrechte: Uwe Semtner
Text: esp entertainment e.K.

bild-23
bild-02
bild-20
bild-11
bild-15
bild-14
bild-19
bild-03
bild-16
bild-13
bild-07
bild-21
bild-25
bild-09
bild-04
bild-06
bild-12
bild-10
bild-08
bild-18
bild-01
bild-24
bild-05
bild-17
Achtung: Auch meine Website verwendet Cookies!

Einige davon sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere mir helfen, die Website und die Nutzererfahrung ständig zu verbessern (Tracking Cookies).

Darüberhinaus habe ich YouTube-Videos im erweiterten Datenschutzmodus in die Seite eingebunden. Was das bedeutet erfahren Sie hier.

Sie als Nutzer können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies und Videos zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr die volle Funktionalitä der Seite zur Verfügung steht. Videos sind nicht sichtbar.